Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

Drei Flüsse – abseits des Rheins

 

Vater Rhein – Mittelpunkt deutscher Geschichte und Sagen, weinselig besungen, verherrlicht von den Malern der Rheinromantik. Einerseits! Andererseits: Strom, Transportader, Siedlungsgebiet für Industrie… Allen bekannt, alles bildlich belegt.

Doch wie sieht es mit seinen kleinen Nebenflüssen jenseits der Weinbaulandschaft aus. Das Künstlerpaar Annette und Martin Goretzki haben sich direkt unterhalb Königswinters die 3 Nebenflüsse Sieg, Erft und Wupper angesehen. Auch sie sind Siedlungsgebiete, Lebensader für Industrie und Mensch, haben ihre Geschichte und ihre Sagen bis weit in die Keltenzeit hinein.

Nur der romantische Blick auf sie scheint zu fehlen oder vergessen. Ein Anlass, diese kleinen Flüsse auch einmal mit dem romantischen Blick der Rheinmaler zu betrachten. Die Künstler Annette Goretzki und Martin Goretzki erstellten mit ihrer künstlerischen Fotografie einen Werkzyklus hierzu.

Ob die Romantik in der heutigen Zeit zu finden oder zumindest zu erahnen ist, mag ein jeder für sich selber herausfinden. Auf jeden Fall zeigt der jeweils gleiche romantische Blick in der Fotografie auf die drei Flüsse drei starke unterschiedliche Charactere und ganz eigenen Geschichten.

Mehr Informationen zu dem Künstlerpaar Goretzki und ihrer Fotografie unter www. magomomentum.de .

 

 

 

F R E I E R    L A U F     F Ü R     F R E I E    G E D A N K E N